Pso­ria­sis – eine facet­ten- und fol­gen­rei­che Erkran­kung bei Erwach­se­nen und Kin­dern zuver­läs­sig erken­nen und behan­deln

Kurz­be­schrei­bung:
Pso­ria­sis, umgangs­sprach­lich auch Schup­pen­flech­te genannt, ist eine erb­lich beding­te – nicht anste­cken­de – chro­ni­sche Haut- und Gelenk­er­kran­kung. In Deutsch­land betrifft die Pso­ria­sis schät­zungs­wei­se 2 bis 3 Pro­zent der Bevöl­ke­rung. Bei einem Drit­tel der Psoriasis-Patient*innen tre­ten die ers­ten Sym­pto­me im Kin­des­al­ter um das zehn­te Lebens­jahr auf und im Gegen­satz zu Erwach­se­nen zeigt sich außer­dem eine höhe­re Prä­va­lenz bei Mäd­chen. Auch ein Krank­heits­be­ginn im Säug­lings­al­ter ist mög­lich.

Ziel die­ser Fort­bil­dung ist es, Ihnen einen Über­blick über kri­ti­sche Aspek­te bei der Dia­gno­se und der Behand­lung von Pso­ria­sis bei Erwach­se­nen und bei Kin­dern zu geben. Dabei wer­den die ver­schie­de­nen Pso­ria­sis-For­men, die Her­aus­for­de­run­gen der Pso­ria­sis für Kin­der und ihr fami­liä­res Umfeld, sowie die Dif­fe­ren­ti­al­dia­gnos­tik und das The­ra­pie­ma­nage­ment ein­ge­hend erläu­tert.

Autorin­nen: Prof. Dr. med. Petra Staub­ach-Renz, Dr. med. Nina Magno­lo

Gül­tig­keit: 14.07.2022–14.07.2023

VNR: 2760909012022210011

Spon­sor: Novar­tis Phar­ma GmbH

Trans­pa­renz­in­for­ma­ti­on: Die­se Fort­bil­dung wur­de von Novar­tis Phar­ma GmbH mit ins­ge­samt 23.505,- € finan­ziert.

Zer­ti­fi­zie­rung: Baye­ri­sche Lan­des­ärz­te­kam­mer

Punk­te: 4 CME Punk­te

Kate­go­rie: I

Bear­bei­tungs­zeit: 90 Minu­ten

Teil­nah­me: kos­ten­frei

klas­si­sche CME als PDF zum Download/Ausdrucken/Einzellernen sowie als eige­ne Micro­si­te

Trans­pa­renz­in­for­ma­ti­on und Offen­le­gung von Inter­es­sen­kon­flik­ten

Trans­pa­renz­in­for­ma­ti­on und Offen­le­gung von Inter­es­sen­kon­flik­ten
Wir sind ver­pflich­tet, die Art und Höhe der finan­zi­el­len Leis­tung zu nen­nen sowie unse­re Inter­es­sens­kon­flik­te und die der Autoren/des wis­sen­schaft­li­chen Lei­ter offen zu legen. Die­ser Ver­pflich­tung kom­men wir hier­mit nach.

Die­se Fort­bil­dung ist frei von wirtschaftlichen/politischen Inter­es­sen Drit­ter und frei von kom­mer­zi­el­len Ein­flüs­sen.

Unse­re Autoren legen in einer Unab­hän­gig­keits­er­klä­rung ihre Inter­es­sens­kon­flik­te im Sin­ne der Emp­feh­lun­gen des Inter­na­tio­nal Com­mit­tee of Medi­cal Jour­nal Edi­tors offen (rele­vant ist der Zeit­raum der letz­ten 5 Jah­re vor Ein­rei­chen des Bei­trags).

Inter­es­sens­kon­flik­te:
Dr. med. Nina Magno­lo:
Tätig­kei­ten als Beraterin/Referentin für Abb­vie, Almi­rall, Bris­tol-Myers Squibb, Cel­ge­ne, Lil­ly, Jans­sen, LEO Phar­ma, Novar­tis, Pfi­zer, UCB Phar­ma.

Prof. Dr. med. Petra Staub­ach-Renz:
Tätig­kei­ten als Beraterin/Referentin für Abb­Vie, All­er­gi­ka, Almi­rall, Amgen, Bei­ers­dorf, BMS, Boehrin­ger-Ingel­heim, Cel­ge­ne, Eli-Lil­ly, Gal­der­ma, Hexal, Jans­sen, Klin­ge, LEO-Phar­ma, LETI-Phar­ma, L´Oreal, Medi­ce, Novar­tis, Pfi­zer, Pflü­ger, Phar­ming, Pierre Fab­re, Regene­ron, Shire, Take­da, Regene­ron, Sano­fi-Gen­zy­me und UCB Phar­ma.

Begut­ach­tung:
Die­se Fort­bil­dung wur­de von zwei unab­hän­gi­gen Gut­ach­tern auf wis­sen­schaft­li­che Aktua­li­tät, inhalt­li­che Rich­tig­keit und Pro­dukt­neu­tra­li­tät geprüft. Jeder Gut­ach­ter unter­zeich­net eine Kon­for­mi­täts­er­klä­rung.

Noch Fra­gen?

Ant­wor­ten auf die am häu­figs­ten gestell­ten tech­ni­schen und
orga­ni­sa­to­ri­schen Fra­gen gibt’s in unse­rem FAQ-Bereich.
Bei inhalt­li­chen Fra­gen oder dem Wunsch nach wei­ter­füh­ren­den Infor­ma­tio­nen
zur CME schrei­ben Sie uns ger­ne eine Nach­richt über unser Kon­takt­for­mu­lar.