+49 821 - 27 14 00 05 info@cmemedipoint.de

THERAPIE DER RHEUMATOIDEN ARTHRITIS MIT ZIELGERICHTETEN KRANKHEITSMODIFIZIERENDEN MEDIKAMENTEN

Kurzbeschreibung:
Die rheumatoide Arthritis (RA) ist die häufigste entzündlich rheumatische Erkrankung. Im Krankheitsverlauf kommt es zunehmend zu gelenkzerstörenden Prozessen, die mit einer ausgeprägten Morbidität einhergehen und sowohl die Lebensqualität als auch die Lebenserwartung der Betroffenen erheblich verringern. Entscheidend für eine günstige Prognose ist eine frühe Diagnosestellung, die eine rechtzeitige Behandlung ermöglicht.

Ein verbessertes molekularpathologisches Verständnis der Entzündungsvorgänge während einer RA hat die Entwicklung neuartiger krankheitsmodifizierender Medikamente in den vergangenen Jahren gefördert. Mittlerweile steht eine Vielzahl krankheitsmodifizierender Medikamente (Disease-Modifying Antirheumatic Drugs [DMARDs]) zur Behandlung der RA zur Verfügung, welche die Krankheitsbelastung der Patienten verringern. Neben konventionellen synthetischen DMARDs (Conventional Synthetic Disease-Modifying Antirheumatic Drugs [csDMARDs]) und biologischen DMARDs (Biologic Disease-Modifying Antirheumatic Drugs [bDMARDs]) stehen seit 2017 in Deutschland auch zielgerichtete synthetische DMARDs (Targeted Synthetic Disease-Modifying Antirheumatic Drugs [tsDMARDs]) in Form der Janus-Kinase(JAK)-Inhibitoren zur Behandlung der RA zur Verfügung.

Ziel dieser Fortbildung ist es, einen Überblick über die Therapieziele und die aktuellen Therapieoptionen bei der Behandlung der RA zu geben, wobei der Schwerpunkt auf der zielgerichteten Therapie mit JAK-Inhibitoren liegt.

 

Autor: Prof. Dr. med. Klaus Krüger

Gültigkeit: 01.01.2021-01.01.2022

VNR: 2760909010812400016

Sponsor: AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG

Transparenzinformation: Diese Fortbildung wurde von AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG mit insgesamt 2.042,- € finanziert.

Zertifizierung: Bayerische Landesärztekammer

Punkte: 4 CME Punkte

Kategorie: I

Bearbeitungszeit: 90 Minuten

Teilnahme: kostenfrei

klassische CME als PDF zum Download/Ausdrucken/Einzellernen

Transparenzinformation und Offenlegung von Interessenkonflikten

Transparenzinformation und Offenlegung von Interessenkonflikten
Wir sind verpflichtet, die Art und Höhe der finanziellen Leistung zu nennen sowie unsere Interessenskonflikte und die der Autoren/des wissenschaftlichen Leiter offen zu legen. Dieser Verpflichtung kommen wir hiermit nach.

Diese Fortbildung ist frei von wirtschaftlichen/politischen Interessen Dritter und frei von kommerziellen Einflüssen.

Unsere Autoren legen in einer Unabhängigkeitserklärung ihre Interessenskonflikte im Sinne der Empfehlungen des International Committee of Medical Journal Editors offen (relevant ist der Zeitraum der letzten 5 Jahre vor Einreichen des Beitrags).

Interessenskonflikte: 
Prof. Dr. med. Klaus Krüger:
Honorare für Beratungstätigkeit und Autorenschaft von AbbVie Deutschland GmbH&Co.KG

Begutachtung: 
Diese Fortbildung wurde von zwei unabhängigen Gutachtern auf wissenschaftliche Aktualität, inhaltliche Richtigkeit und Produktneutralität geprüft. Jeder Gutachter unterzeichnet eine Konformitätserklärung.