Nach­hal­ti­ger Behand­lungs­er­folg bei HIV –
Moder­ne The­ra­pie­zie­le im Fokus

Down­load der CME

Lern­er­folgs­kon­trol­le

Eva­lua­ti­on

Kurz­be­schrei­bung:

HIV ist mitt­ler­wei­le gut behan­del­bar. Dank Medi­ka­men­ten kön­nen Men­schen mit HIV heu­te gut und lan­ge mit dem Virus leben. Die Medi­ka­men­te unter­drü­cken die Ver­meh­rung der Viren im Kör­per und ver­hin­dern so das Auf­tre­ten des Immun­schwä­che­syn­droms AIDS. Wich­tig ist dabei, recht­zei­tig mit der HIV-The­ra­pie, auch anti­re­tro­vi­ra­le The­ra­pie (ART) genannt, zu begin­nen.

Bei einer HIV-Behand­lung wer­den immer meh­re­re Wirk­stof­fe mit­ein­an­der kom­bi­niert, die an unter­schied­li­chen Stel­len der HIV-Ver­meh­rung anset­zen. Der­zeit emp­foh­le­ne ART-Kom­bi­na­tio­nen kön­nen eine annä­hern­de Nor­ma­li­sie­rung der Lebens­er­war­tung für Men­schen mit HIV ermög­li­chen. Trotz die­ser enor­men Fort­schrit­te lei­den Men­schen mit HIV jedoch häu­fig sowohl an Beglei­ter­kran­kun­gen als auch Erfah­run­gen von Stig­ma­ti­sie­rung und Dis­kri­mi­nie­rung, wodurch ihre Lebens­qua­li­tät zusätz­lich beein­träch­tigt wird. Daher ist der Blick bei der Behand­lung auf eine per­so­nen­zen­trier­te medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung erfor­der­lich, die über die rei­ne Sup­pres­si­on der Virus­last hin­aus­geht.

Die­se CME beschreibt die Rol­le der ART im Rah­men eines sol­chen ganz­heit­li­chen The­ra­pie­kon­zepts, das auf einen nach­hal­ti­gen Behand­lungs­er­folg setzt. Im Sin­ne eines per­so­nen­zen­trier­ten Ansat­zes soll­te dar­über hin­aus im Lau­fe der kon­ti­nu­ier­li­chen Beglei­tung von Men­schen mit HIV immer wie­der gemein­sam über aktu­el­le Lebens­um­stän­de und ggf. not­wen­di­ge indi­vi­du­el­le Anpas­sun­gen nach­ge­dacht wer­den und somit zu jedem Zeit­punkt die opti­ma­le gesund­heits­be­zo­ge­ne Lebens­qua­li­tät im Fokus ste­hen.

Autoren: Priv.-Doz. Dr. med. Chris­toph Boes­ecke, Dr. Kat­ja Römer

Gül­tig­keit: 25.01.2023–25.01.2024

VNR: 2760909012452480019

Spon­sor: Gilead Sci­en­ces GmbH

Trans­pa­renz­in­for­ma­ti­on: Die­se Fort­bil­dung wur­de von Gilead Sci­en­ces GmbH mit ins­ge­samt 22.380,- € finan­ziert.

Zer­ti­fi­zie­rung: Baye­ri­sche Lan­des­ärz­te­kam­mer

Punk­te: 4 CME Punk­te

Kate­go­rie: I

Bear­bei­tungs­zeit: 90 Minu­ten

Teil­nah­me: kos­ten­frei

Klas­si­sche CME als PDF zum Down­loa­den und/oder Aus­dru­cken

Trans­pa­renz­in­for­ma­ti­on und Offen­le­gung von Inter­es­sen­kon­flik­ten

Trans­pa­renz­in­for­ma­ti­on und Offen­le­gung von Inter­es­sen­kon­flik­ten
Wir sind ver­pflich­tet, die Art und Höhe der finan­zi­el­len Leis­tung zu nen­nen sowie unse­re Inter­es­sens­kon­flik­te und die der Autoren/des wis­sen­schaft­li­chen Lei­ter offen zu legen. Die­ser Ver­pflich­tung kom­men wir hier­mit nach.

Die­se Fort­bil­dung ist frei von wirtschaftlichen/politischen Inter­es­sen Drit­ter und frei von kom­mer­zi­el­len Ein­flüs­sen.

Unse­re Autoren legen in einer Unab­hän­gig­keits­er­klä­rung ihre Inter­es­sens­kon­flik­te im Sin­ne der Emp­feh­lun­gen des Inter­na­tio­nal Com­mit­tee of Medi­cal Jour­nal Edi­tors offen (rele­vant ist der Zeit­raum der letz­ten 5 Jah­re vor Ein­rei­chen des Bei­trags).

Inter­es­sens­kon­flik­te:
Priv.-Doz. Dr. med. Chris­toph Boes­ecke:
Hono­ra­re von Abb­vie, MSD, John­son & John­son, Gilead, ViiV.

Dr. med. Kat­ja Römer:
Hono­ra­re für Fortbildungen/Vortragstätigkeiten/Beratertätigkeiten von ViiV, Abb­vie, Jans­sen, Hexal, Gilead, MSD, Hor­mo­san, Roche.

Begut­ach­tung:
Die­se Fort­bil­dung wur­de von zwei unab­hän­gi­gen Gut­ach­tern auf wis­sen­schaft­li­che Aktua­li­tät, inhalt­li­che Rich­tig­keit und Pro­dukt­neu­tra­li­tät geprüft. Jeder Gut­ach­ter unter­zeich­net eine Kon­for­mi­täts­er­klä­rung.

Noch Fra­gen?

Ant­wor­ten auf die am häu­figs­ten gestell­ten tech­ni­schen und
orga­ni­sa­to­ri­schen Fra­gen gibt’s in unse­rem FAQ-Bereich.
Bei inhalt­li­chen Fra­gen oder dem Wunsch nach wei­ter­füh­ren­den Infor­ma­tio­nen
zur CME schrei­ben Sie uns ger­ne eine Nach­richt über unser Kon­takt­for­mu­lar.