Die Bedeu­tung und Behand­lung von Ute­rus­myo­men

Kurz­be­schrei­bung:
Myo­me sind gut­ar­ti­ge Tumo­ren, die sich aus der glat­ten Mus­ku­la­tur des Ute­rus ent­wi­ckeln. Ihr Wachs­tum wird durch ova­ri­el­le Ste­ro­id­hor­mo­ne wie Östro­gen und Pro­ges­te­ron ange­regt. Myo­me ent­wi­ckeln sich daher in der repro­duk­ti­ven Pha­se des Lebens, sie tre­ten nicht vor der Puber­tät auf. Nach der Meno­pau­se, d. h. in der Pha­se der hor­mo­nel­len Ruhe, kommt es nicht mehr zum Wachs­tum der Kno­ten.

Je nach ihrer Aus­prä­gung und Loka­li­sa­ti­on kön­nen Myo­me asym­pto­ma­tisch oder mit unter­schied­li­chen Sym­pto­men wie Hyper­menor­rhoe, Dys­me­nor­rhoe und Druck- bzw. Unter­leibs­schmer­zen asso­zi­iert sein. Zusätz­lich kön­nen sich Myo­me je nach Anzahl, Lage und Grö­ße nega­tiv auf die Fer­ti­li­tät sowie den Schwan­ger­schafts­ver­lauf und die Geburt sowie die Nach­ge­burts­pe­ri­ode aus­wir­ken. Lie­gen kei­ne Sym­pto­me vor und wird durch die Myo­me kein aktu­el­ler oder pro­spek­ti­ver Kin­der­wunsch gefähr­det, so kann ein abwar­ten­des, beob­ach­ten­des Ver­hal­ten ver­folgt wer­den. In allen ande­ren Fäl­len ste­hen zur Behand­lung ver­schie­de­ne medi­ka­men­tö­se als auch nicht phar­ma­ko­lo­gi­sche The­ra­pie­op­tio­nen zur Ver­fü­gung. Nach Dar­le­gung aller Optio­nen soll­te in einem par­ti­zi­pa­ti­ven Ent­schei­dungs­pro­zess gemein­sam mit der Pati­en­tin die indi­vi­du­ell am bes­ten geeig­ne­te Opti­on aus­ge­wählt wer­den.

Die­se Fort­bil­dung gibt einen Über­blick über die Epi­de­mio­lo­gie und Ätio­lo­gie von Myo­men des Ute­rus. Die CME beschreibt das kli­ni­sche Bild sowie die Dia­gnos­tik von Myo­men und stellt die der­zeit vor­han­de­nen The­ra­pie­mög­lich­kei­ten vor.

Autor: Prof. Dr. Cor­du­la Schip­pert

Gül­tig­keit: 29.06.2022–29.06.2023

VNR: 2760909011988650012

Spon­sor: Gede­on Rich­ter Phar­ma GmbH

Trans­pa­renz­in­for­ma­ti­on: Die­se Fort­bil­dung wur­de von Gede­on Rich­ter Phar­ma GmbH mit ins­ge­samt 15.910,- € finan­ziert.

Zer­ti­fi­zie­rung: Baye­ri­sche Lan­des­ärz­te­kam­mer

Punk­te: 4 CME Punk­te

Kate­go­rie: I

Bear­bei­tungs­zeit: 90 Minu­ten

Teil­nah­me: kos­ten­frei

klas­si­sche CME als PDF zum Download/Ausdrucken/Einzellernen

Trans­pa­renz­in­for­ma­ti­on und Offen­le­gung von Inter­es­sen­kon­flik­ten

Trans­pa­renz­in­for­ma­ti­on und Offen­le­gung von Inter­es­sen­kon­flik­ten
Wir sind ver­pflich­tet, die Art und Höhe der finan­zi­el­len Leis­tung zu nen­nen sowie unse­re Inter­es­sens­kon­flik­te und die der Autoren/des wis­sen­schaft­li­chen Lei­ter offen zu legen. Die­ser Ver­pflich­tung kom­men wir hier­mit nach.

Die­se Fort­bil­dung ist frei von wirtschaftlichen/politischen Inter­es­sen Drit­ter und frei von kom­mer­zi­el­len Ein­flüs­sen.

Unse­re Autoren legen in einer Unab­hän­gig­keits­er­klä­rung ihre Inter­es­sens­kon­flik­te im Sin­ne der Emp­feh­lun­gen des Inter­na­tio­nal Com­mit­tee of Medi­cal Jour­nal Edi­tors offen (rele­vant ist der Zeit­raum der letz­ten 5 Jah­re vor Ein­rei­chen des Bei­trags).

Inter­es­sens­kon­flik­te:
Prof. Dr. Cor­du­la Schip­pert:
Bera­ter­tä­tig­keit für Gede­on Rich­ter inkl. Rei­se­kos­ten­un­ter­stüt­zung, Hono­ra­re für Vor­trags­ak­ti­vi­tä­ten.

Begut­ach­tung:
Die­se Fort­bil­dung wur­de von zwei unab­hän­gi­gen Gut­ach­tern auf wis­sen­schaft­li­che Aktua­li­tät, inhalt­li­che Rich­tig­keit und Pro­dukt­neu­tra­li­tät geprüft. Jeder Gut­ach­ter unter­zeich­net eine Kon­for­mi­täts­er­klä­rung.

Noch Fra­gen?

Ant­wor­ten auf die am häu­figs­ten gestell­ten tech­ni­schen und
orga­ni­sa­to­ri­schen Fra­gen gibt’s in unse­rem FAQ-Bereich.
Bei inhalt­li­chen Fra­gen oder dem Wunsch nach wei­ter­füh­ren­den Infor­ma­tio­nen
zur CME schrei­ben Sie uns ger­ne eine Nach­richt über unser Kon­takt­for­mu­lar.