Aktu­el­le und zukünf­ti­ge The­ra­pie­op­tio­nen bei der axia­len Spon­dy­loar­thri­tis

 

Kurz­be­schrei­bung:
Der Begriff axia­le Spon­dy­loar­thri­tis (axS­pA) umfasst sowohl die nichtrönt­ge­no­lo­gi­sche Form als auch die rönt­ge­no­lo­gi­sche Form, die auch als anky­lo­sie­ren­de Spon­dy­li­tis oder Mor­bus Bech­te­rew bekannt ist. Dabei han­delt es sich um Erkran­kun­gen des Bewe­gungs­ap­pa­ra­tes, die ein ähn­li­ches kli­ni­sches Erschei­nungs­bild auf­wei­sen und für die eine gene­ti­sche Asso­zia­ti­on mit dem huma­nen Leu­ko­zy­ten­an­ti­gen-B27 besteht. Das Krank­heits­bild ist vor­ran­gig durch Ent­zün­dun­gen im Ach­sen­ske­lett, ins­be­son­de­re in den Sakroi­lia­kal­ge­len­ken und Wir­bel­kör­pern, gekenn­zeich­net. Dane­ben tre­ten häu­fig peri­phe­re Mani­fes­ta­tio­nen in Form einer Arthri­tis, Dak­ty­li­tis und Ent­he­si­tis auf.

Die The­ra­pie rich­tet sich nach der bestehen­den Sym­pto­ma­tik. In der Erst­li­nie wer­den bei der axS­pA nach inter­na­tio­na­len und natio­na­len Leit­li­ni­en nicht­ste­ro­ida­le Anti­rheu­ma­ti­ka ein­ge­setzt. Ist die Wir­kung unzu­rei­chend oder bestehen Kon­tra­in­di­ka­tio­nen, sind Bio­lo­gi­ka, auch genannt bio­lo­gic Dise­a­se-Modi­fy­ing Anti-Rheu­ma­tic Drugs (bDMARDs), wie Tumor­ne­kro­se­fak­tor- und Inter­leu­kin-17-Inhi­bi­to­ren, die ers­te Wahl. Neben bDMARDs rücken daher Janus-Kinase(JAK)-Inhibitoren, die auch als tar­ge­ted syn­the­tic Dise­a­se-Modi­fy­ing Anti-Rheu­ma­tic Drugs bezeich­net wer­den, als mög­li­che zukünf­ti­ge The­ra­pie­op­tio­nen in den Fokus.
Ziel der vor­lie­gen­den Fort­bil­dung ist es, einen Über­blick über das Erkran­kungs­bild der axS­pA zu geben und über aktu­el­le sowie zukünf­ti­ge The­ra­pie­op­tio­nen mit Fokus auf die JAK-Inhi­bi­to­ren zu infor­mie­ren.

 

Autor: Prof. Dr. med. Denis Pod­dub­nyy

Gül­tig­keit: 05.08.2021–05.08.2022

VNR: 2760909011295860015

Trans­pa­renz­in­for­ma­ti­on: Die­se Fort­bil­dung wur­de von Abb­Vie Deutsch­land GmbH & Co. KG mit ins­ge­samt 13.091,- € finan­ziert.

Zer­ti­fi­zie­rung: Baye­ri­sche Lan­des­ärz­te­kam­mer

Punk­te: 4 CME Punk­te

Kate­go­rie: I

Bear­bei­tungs­zeit: 90 Minu­ten

Teil­nah­me: kos­ten­frei

klas­si­sche CME als PDF zum Download/Ausdrucken/Einzellernen

Trans­pa­renz­in­for­ma­ti­on und Offen­le­gung von Inter­es­sen­kon­flik­ten

Trans­pa­renz­in­for­ma­ti­on und Offen­le­gung von Inter­es­sen­kon­flik­ten
Wir sind ver­pflich­tet, die Art und Höhe der finan­zi­el­len Leis­tung zu nen­nen sowie unse­re Inter­es­sens­kon­flik­te und die der Autoren/des wis­sen­schaft­li­chen Lei­ter offen zu legen. Die­ser Ver­pflich­tung kom­men wir hier­mit nach.

Die­se Fort­bil­dung ist frei von wirtschaftlichen/politischen Inter­es­sen Drit­ter und frei von kom­mer­zi­el­len Ein­flüs­sen.

Unse­re Autoren legen in einer Unab­hän­gig­keits­er­klä­rung ihre Inter­es­sens­kon­flik­te im Sin­ne der Emp­feh­lun­gen des Inter­na­tio­nal Com­mit­tee of Medi­cal Jour­nal Edi­tors offen (rele­vant ist der Zeit­raum der letz­ten 5 Jah­re vor Ein­rei­chen des Bei­trags).

Inter­es­sens­kon­flik­te:
Prof. Dr. med. Denis Pod­dub­nyy:
For­schungs­för­de­rung durch: Abb­Vie, MSD, Novar­tis, Pfi­zer
Bera­ter­tä­tig­keit für: Abb­Vie, Bio­cad, Gilead, Gla­x­oS­mit­h­Kli­ne, Eli Lil­ly, MSD, Novar­tis, Pfi­zer, Sam­sung Bio­epis, UCB
Refe­ren­ten­tä­tig­keit für: Abb­Vie, Bris­tol-Myers Squibb, Lil­ly, MSD, Novar­tis, Pfi­zer, UCB

Begut­ach­tung:
Die­se Fort­bil­dung wur­de von zwei unab­hän­gi­gen Gut­ach­tern auf wis­sen­schaft­li­che Aktua­li­tät, inhalt­li­che Rich­tig­keit und Pro­dukt­neu­tra­li­tät geprüft. Jeder Gut­ach­ter unter­zeich­net eine Kon­for­mi­täts­er­klä­rung.