Künst­li­che Intel­li­genz in der oph­thal­mo­lo­gi­schen Dia­gnos­tik

Kurz­be­schrei­bung:
Mit der zuneh­men­den Lebens­er­war­tung der Bevöl­ke­rung steigt auch der Anteil älte­rer Men­schen und damit ver­bun­den die Häu­fig­keit von Alters­er­kran­kun­gen, dar­un­ter Augen­er­kran­kun­gen, wie die alters­be­ding­te Maku­la­de­ge­ne­ra­ti­on (AMD). Um einen Seh­ver­lust bei den Betrof­fe­nen zu ver­mei­den und die Lebens­qua­li­tät zu erhal­ten, sind die Früh­erken­nung und eine ziel­ge­rich­te­te Behand­lung essen­zi­ell.

Bis­lang stütz­te sich die Dia­gnos­tik nahe­zu aus­schließ­lich auf die Exper­ti­se der Behand­ler. Durch immer leis­tungs­fä­hi­ge­re neue tech­no­lo­gi­sche Ent­wick­lun­gen wer­den jedoch in der kli­ni­schen Oph­thal­mo­lo­gie immer mehr und grö­ße­re bild­ba­sier­te Daten­men­gen gene­riert, deren sys­te­ma­ti­sche Aus­wer­tung vom medi­zi­ni­schen Per­so­nal allein nicht mehr bewäl­tigt wer­den kann. Die Daten ber­gen somit ein gro­ßes, häu­fig unge­nutz­tes Poten­zi­al in Bezug auf dia­gnos­ti­sche und pro­gnos­ti­sche Aus­wer­tun­gen. Um eine Auto­ma­ti­sie­rung der Aus­wer­tungs­pro­zes­se zu ermög­li­chen, wer­den gegen­wär­tig zahl­rei­che auf künst­li­cher Intel­li­genz (KI) basie­ren­de Tech­no­lo­gien ent­wi­ckelt und zum Teil bereits erfolg­reich ein­ge­setzt. Die KI-basier­ten Anwen­dun­gen sol­len Oph­thal­mo­lo­gen zukünf­tig dabei unter­stüt­zen prä­zi­se­re Dia­gno­sen zu stel­len und eine per­so­na­li­sier­te Gesund­heits­ver­sor­gung zu ermög­li­chen.

Ziel die­ser Fort­bil­dung ist es, einen Über­blick über aktu­el­le und zukünf­ti­ge Ent­wick­lun­gen KI-basier­ter Sys­te­me im Bereich der Oph­thal­mo­lo­gie zu geben sowie die Mög­lich­kei­ten und Gren­zen die­ser Anwen­dun­gen auf­zu­zei­gen.

Autor: Prof. Dr. med. Nico­le Eter

Gül­tig­keit: 30.03.2022–30.03.2023

VNR: 2760909011803320015

Spon­sor: Novar­tis Phar­ma GmbH

Trans­pa­renz­in­for­ma­ti­on: Die­se Fort­bil­dung wur­de von Novar­tis Phar­ma GmbH mit ins­ge­samt 17.087,- € finan­ziert.

Zer­ti­fi­zie­rung: Baye­ri­sche Lan­des­ärz­te­kam­mer

Punk­te: 4 CME Punk­te

Kate­go­rie: I

Bear­bei­tungs­zeit: 90 Minu­ten

Teil­nah­me: kos­ten­frei

klas­si­sche CME als PDF zum Download/Ausdrucken/Einzellernen

Trans­pa­renz­in­for­ma­ti­on und Offen­le­gung von Inter­es­sen­kon­flik­ten

Trans­pa­renz­in­for­ma­ti­on und Offen­le­gung von Inter­es­sen­kon­flik­ten
Wir sind ver­pflich­tet, die Art und Höhe der finan­zi­el­len Leis­tung zu nen­nen sowie unse­re Inter­es­sens­kon­flik­te und die der Autoren/des wis­sen­schaft­li­chen Lei­ter offen zu legen. Die­ser Ver­pflich­tung kom­men wir hier­mit nach.

Die­se Fort­bil­dung ist frei von wirtschaftlichen/politischen Inter­es­sen Drit­ter und frei von kom­mer­zi­el­len Ein­flüs­sen.

Unse­re Autoren legen in einer Unab­hän­gig­keits­er­klä­rung ihre Inter­es­sens­kon­flik­te im Sin­ne der Emp­feh­lun­gen des Inter­na­tio­nal Com­mit­tee of Medi­cal Jour­nal Edi­tors offen (rele­vant ist der Zeit­raum der letz­ten 5 Jah­re vor Ein­rei­chen des Bei­trags).

Inter­es­sens­kon­flik­te:
Prof. Dr. med. Nico­le Eter
Advi­so­ry Boards und Vor­trä­ge: Novar­tis, Novar­tis Glo­bal, Bay­er, Bay­er Glo­bal, Aller­gan, Roche, Appel­lis Phar­maceu­ti­cals, Alcon.
Sons­ti­ges: Ärzt­li­cher Her­aus­ge­ber der Pro Com­pli­an­ce Auf­klä­rungs­bö­gen beim Thie­me Ver­lag, Auf­sichts­rats­mit­glied am Uni­kli­ni­kum Aachen, Wei­ter­bil­dung und Fach­arzt­prü­fun­gen sowie Pla­nung und Durch­füh­rung von MFA-Wei­ter­bil­dun­gen für die Ärz­te­kam­mer West­fa­len-Lip­pe, Mit­glied der QS-Kom­mis­si­on und Teil­nah­me an Sit­zun­gen und Vor­trä­gen der Kas­sen­ärzt­li­chen Ver­ei­ni­gung West­fa­len-Lip­pe.

Begut­ach­tung:
Die­se Fort­bil­dung wur­de von zwei unab­hän­gi­gen Gut­ach­tern auf wis­sen­schaft­li­che Aktua­li­tät, inhalt­li­che Rich­tig­keit und Pro­dukt­neu­tra­li­tät geprüft. Jeder Gut­ach­ter unter­zeich­net eine Kon­for­mi­täts­er­klä­rung.