Aktu­el­le The­ra­pie des meta­stasier­ten Kolo­rek­tal­kar­zi­noms (mCRC)

Kurz­be­schrei­bung:
Das Kolo­rek­tal­kar­zi­nom (Colo­rec­tal Car­ci­no­ma, CRC), umgangs­sprach­lich Darm­krebs genannt, ist die dritt­häu­figs­te Tumo­ren­ti­tät mit welt­weit über 1,9 Mil­lio­nen Neu­erkrank­ten pro Jahr (Stand 2020). Darm­krebs macht damit ca. 10 Pro­zent aller Krebs­fäl­le aus. Schät­zun­gen zufol­ge wird bis 2040 mit einer deut­li­chen Zunah­me der Prä­va­lenz auf über 3 Mil­lio­nen Fäl­le pro Jahr gerech­net. Dar­über hin­aus stellt das CRC welt­weit die zweit­häu­figs­te krebs­be­ding­te Todes­ur­sa­che dar (ca. 930.000 Todes­fäl­le im Jahr 2020).

Bei der Erst­dia­gno­se wei­sen bereits ca. 25 Pro­zent der Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten eine Fern­me­ta­stasie­rung auf. Ins­ge­samt ent­wi­ckeln etwa die Hälf­te von ihnen eine Fern­me­ta­stasie­rung. Bio­mar­ker haben inzwi­schen einen gro­ßen Stel­len­wert ein­ge­nom­men — sowohl dia­gnos­tisch, pro­gnos­tisch und/oder prä­dik­tiv — ins­be­son­de­re in Bezug auf das Vor­lie­gen einer Akti­vie­rung des MAPK(Mitogen-aktivierte-Proteinkinase)-Signalwegs (z. B. BRAF, RAS) oder einer Mikro­sa­tel­li­ten-Insta­bi­li­tät (MSI). Die­se CME-Fort­bil­dung gibt einen Über­blick über die mole­ku­la­ren Sub­ty­pen des mCRC sowie über aktu­el­le Behand­lungs­op­tio­nen.

Autor: Prof. Dr. med. Sebas­ti­an Stint­zing, PD Dr. med. univ. Tho­mas Win­der

Gül­tig­keit: 15.12.2021–15.12.2022

VNR: 2760909011534350018

Spon­sor: Pierre Fab­re Phar­ma GmbH

Trans­pa­renz­in­for­ma­ti­on: Die­se Fort­bil­dung wur­de von Pierre Fab­re Phar­ma GmbH mit ins­ge­samt 15.834,- € finan­ziert.

Zer­ti­fi­zie­rung: Baye­ri­sche Lan­des­ärz­te­kam­mer

Punk­te: 4 CME Punk­te

Kate­go­rie: I

Bear­bei­tungs­zeit: 90 Minu­ten

Teil­nah­me: kos­ten­frei

klas­si­sche CME als PDF zum Download/Ausdrucken/Einzellernen

Trans­pa­renz­in­for­ma­ti­on und Offen­le­gung von Inter­es­sen­kon­flik­ten

Trans­pa­renz­in­for­ma­ti­on und Offen­le­gung von Inter­es­sen­kon­flik­ten
Wir sind ver­pflich­tet, die Art und Höhe der finan­zi­el­len Leis­tung zu nen­nen sowie unse­re Inter­es­sens­kon­flik­te und die der Autoren/des wis­sen­schaft­li­chen Lei­ter offen zu legen. Die­ser Ver­pflich­tung kom­men wir hier­mit nach.

Die­se Fort­bil­dung ist frei von wirtschaftlichen/politischen Inter­es­sen Drit­ter und frei von kom­mer­zi­el­len Ein­flüs­sen.

Unse­re Autoren legen in einer Unab­hän­gig­keits­er­klä­rung ihre Inter­es­sens­kon­flik­te im Sin­ne der Emp­feh­lun­gen des Inter­na­tio­nal Com­mit­tee of Medi­cal Jour­nal Edi­tors offen (rele­vant ist der Zeit­raum der letz­ten 5 Jah­re vor Ein­rei­chen des Bei­trags).

Inter­es­sens­kon­flik­te:
Prof. Dr. med. Sebas­ti­an Stint­zing: kei­ne.
PD Dr. med. univ. Tho­mas Win­der: kei­ne.

Begut­ach­tung:
Die­se Fort­bil­dung wur­de von zwei unab­hän­gi­gen Gut­ach­tern auf wis­sen­schaft­li­che Aktua­li­tät, inhalt­li­che Rich­tig­keit und Pro­dukt­neu­tra­li­tät geprüft. Jeder Gut­ach­ter unter­zeich­net eine Kon­for­mi­täts­er­klä­rung.

Noch Fra­gen?

Ant­wor­ten auf die am häu­figs­ten gestell­ten tech­ni­schen und
orga­ni­sa­to­ri­schen Fra­gen gibt’s in unse­rem FAQ-Bereich.
Bei inhalt­li­chen Fra­gen oder dem Wunsch nach wei­ter­füh­ren­den Infor­ma­tio­nen
zur CME schrei­ben Sie uns ger­ne eine Nach­richt über unser Kon­takt­for­mu­lar.